Dienstag, 20. Dezember 2016

Besuch beim Großmarkt






Heute war ich auf dem Großmark. Da kommt man ja als Otto-Normalo eigentlich gar nicht hin. Ich war einfach nur mal neugierig, wie es da so zugeht. Dem Pförtner konnte ich versichern, das ich nur mal einen Blick werfen möchte, und das durfte ich dann auch. 

Außerdem war ich viel zu spät dran ( bin halt ein Langschläfer), denn um 10 Uhr ist da quasi alles vorbei. Da werden noch die letzten Paletten verräumt und einmal "feucht durchgewischt".

Das eigentliche Leben beginnt dort um 5!!! Uhr morgens. Absolutes no go für mich. Deshalb war ich ja auch zu spät.

Aber einen Eindruck von dem, was da so passiert, konnte ich trotzdem bekommen. Und ich konnte auch in Ruhe gucken, denn ich denke, wenn in der Frühe der Bär los ist, wird man wohl eher über den Haufen gerannt als das man einen gemütlichen Foto-Spaziergang machen kann. 




Alles in allem hat es sich gelohnt. Viele tolle Produkte, in riesigen Mengen. Schon gigantisch wenn man vor einer Palette Zitronen steht, 2 m hoch gepackt.

Die Möglichkeit dort zu kaufen hat man als Endverbraucher nicht. 

Aber das wäre auch Quatsch, wenn man nicht gerade große Mengen einkochen oder einfrieren möchte oder einfach große Mengen für Party, Geburtstagsfeier, Großfamilie etc. braucht. 

Was soll man mit einer 5 kg-Kiste getrockneter Aprikosen, 10 Köpfen Blumenkohl, usw.?

Selbst für eine Großfamilie dürften die Mengen zu groß sein, und irgendwelche Feste sind doch eher die Ausnahme.

Also gehen wir, was bleibt uns auch anderes übrig, weiter da einkaufen wo wir sonst auch gekauft haben. 






Auf jeden Fall war es eine Reise wert.

Bis die Tage...
Eure Fabi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen